banner ad

Buchbesprechung: Literarische Katzengeschichten

1. April 2009 | By | Reply More

In der Oktoberausgabe 2008 stellten wir „Musen auf vier Pfoten. Katzen und ihre Schriftsteller“ aus dem  Autorenhaus Verlag vor. Es handelt von Katzen, die ihre Menschen inspirieren und ihnen Freude, Trost oder einfach Gesellschaft spenden. Was bei diesem Zusammenleben von Muse und Schriftsteller herauskommt, kann man zum Beispiel in den „Literarische Katzengeschichten“ erfahren.

Herausgeberin Gerhild Tieger hat Geschichten über und mit  Katzen von bekannten und neuen Autoren zusammengetragen und dabei darauf geachtet, dass die Mischung stimmt: sowohl thematisch und inhaltlich, als auch vom Schreib- und Erzählstil her. So kommen hier Ernest Hemingway, Margaret Atwood und die französische Schriftstellerin Colette genauso zu Wort wie Paul Gallico, Compton Mackenzie, Jean-Luis Hue und viele mehr.

Die eine oder andere Erzählung wird dem Leser sicher schon bekannt sein, vielleicht trifft auch nicht alles den persönlichen Geschmack. Das, was übrig bleibt, reicht aber immer noch für ein paar gemütliche Stunden, in denen man dank talentierter Autoren in eine Welt rund um die Katzen eintauchen und viel Neues erleben kann.

Susann Burghardt

Buchinformationen:

Gerhild Tieger (Hg.)
Literarische Katzengeschichten – Die schönsten Geschichten von und über Katzen
edition tieger im Autorenhaus Verlag, Berlin, 2008
9783866710504
157 Seiten, 9,80 Euro

Dieses Buch hier bei amazon.de bestellen

Tags:

Category: Buchbesprechung

Leave a Reply

Anti-Spam Quiz: