banner ad

Epilepsie-kranke Susi sucht einen kuscheligen Einzelplatz

21. Juni 2009 | By | 1 Reply More

Die vierjährige Susi leidet an Epilepsie – das sollte auf der Suche nach einem schönen Zuhause aber kein Hindernis sein!

Copyright: Tierschutzverein Barsinghausen und Umgebung e. V.

Copyright: Tierschutzverein Barsinghausen und Umgebung e. V.

Hallo, ich bin Susi und bin 4 Jahre alt.

Ich wurde bereits zwei Mal im Tierheim abgegeben. Beim ersten Mal im November 08 lag es daran, dass mein Dosi ins Heim musste, weil sie doch nicht mehr die Jüngste war. Dann war ich endlich in einem Zuhause, aber da hat es mir gar nicht gefallen und ich wollte da unbedingt wieder weg. Dort hat man aber wenigstens festgestellt, dass ich an Epilepsie leide. Das äußert sich in Krampfanfällen.

Etwa alle drei bis vier Wochen erleide ich solch einen Anfall, am liebsten nachts. Zum Glück sind sie aber recht schnell wieder vorbei. Das Problem ist eigentlich nur, dass ich danach so orientierungslos bin. Da kann es schon mal vorkommen, dass ich es zu eilig habe und vom Kratzbaum falle. Ich bekomme zwei mal täglich homöopatische Mittel, damit die Anfälle nicht so oft vorkommen und sie scheinen auch gut zu helfen und ich nehme sie auch recht gerne.

Ich bin kastriert, geimpft und entwurmt. Ich verstehe mich nicht mit anderen Katzen. Die verstehen meine Krankheit einfach nicht und sie hauen mir öfter mal eine drauf während eines Anfalles. Außerdem übersehen sie mich leicht, weil ich nicht grad groß bin.

Hast du vielleicht ein kuscheliges Plätzchen für mich? Dann melde dich doch bitte. Schön wäre es übrigens, wenn ich hier in der Umgebung bleiben könnte, da die Leute, die mich momentan betreuen, gerne mal vorbei schauen würden.

Viele Grüße

Eure Susi

Kontaktdaten für die Vermittlung:

Tierschutzverein Barsinghausen und Umgebung e. V.
Ansprechpartner Frau Kleinevoß oder Herr Frost
Ludwig-Jahn-Str. 11 a
30890 Barsinghausen
info@tierschutzverein-barsinghausen.de
Hotline: (07 00) 01 00 22 16
(Keine Handy-Nummer. Hinter dieser Nummer liegt eine reale Telefonnummer im Bereich Barsinghausen und die Kosten verhalten sich wie bei einem normalen Festnetz-Anruf in diesen Bereich)

Category: Notfelle

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Leider hat sich inzwischen herausgestellt, dass Susi arthritische Veränderungen an der Wirbelsäule hat. Das bedeutet, sie bekommt täglich noch ein Schmerzmittel verabreicht, was sie wohl für den Rest ihres Lebens nehmen muss. Sie bekommt eine etwas geringere Normaldosis, womit sie (noch) gut klar kommt. Ob oder Wann die Schmerzen schlimmer werden, weiß keiner.

    Es besteht eine kleine Hoffnung, dass sich der degenerierte Rückenbereich verknorpelt, und somit die Wirbel nicht mehr scheuern können. Dies hieße, dass sie dann nicht mehr springen kann, aber wohl keine Schmerzen mehr hätte. Dies kann jedoch noch Jahre dauern, falls dieser Fall eintreten sollte.

    Da das Tierheim momentan recht voll ist, kommt für Susi leider noch der Stress hinzu, dass ihr ständig eine andere Katze ihr Körbchen streitig machen möchte und nicht immer sind wir da, um ihr dabei zu helfen.

    Wir suchen dringend eine Stelle, bei der Susi ihr restliches, wohl leider nicht mehr allzu langes Leben genießen kann.

Leave a Reply

Anti-Spam Quiz: