Buchbesprechung: Warrior Cats – Ab in die Wildnis

Als Hauskater Sammy seinen kuscheligen Schlafplatz und den immer gefüllten Futternapf verlässt, um sich einer Gruppe wildlebender Katzen anzuschließen verändert sich ein Leben total. Als „Feuerpfote“ soll Sammy nun zum Krieger ausgebildet werden, um das Revier des „DonnerClans“ vor den benachbarten drei Katzenclans zu schützen.

Hinter der Autorin Erin Hunter verbergen sich gleich drei Katzenfreundinnen, die mit „Warrior Cats“ einen Liebesbeweis der eigenen Art erschaffen haben. Das ist ihnen gelungen: „Warrior Cats – In die Wildnis“ stand wochenlang an der Spitze der Bestsellerliste der New York Times, in den USA wurden ganze vier Millionen Exemplare verkauft.

Im Stile von Richard Adams „Unten am Fluss“ durchlebt der Leser Sammys Abenteuer im Wald, fiebert mit und begleitet ihn beim Entdecken seiner Instinkte, beim Jagen und Kämpfen. Der erste Teil der insgesamt sechsbändigen Reihe eignet sich nicht nur für Kinder ab zwölf Jahren, auch erwachsene Katzenfreunde werden ihre Freude an dem Buch haben.

Buchinformationen:

Erin Hunter
Warrior Cat: In die Wildnis

Gebundene Ausgabe
304 Seiten
Beltz-Verlag
Deutsche Erstausgabe (8. Dezember 2008)
ISBN: 978-3407810410
Preis: 14,90 EUR

Dieses Buch hier bei amazon.de bestellen: Warrior Cats: In die Wildnis

3 Gedanken zu „Buchbesprechung: Warrior Cats – Ab in die Wildnis

  • Pingback: Warrior Cats Gewinnspiel: Nur noch heute! « Pfotenhieb-Blog

  • 30. Juli 2009 um 17:16
    Permalink

    Für alle Katzenfreunde, die des Englischen einigermaßen mächtig sind:
    lest die Bücher im Original!
    Während wir hier in Deutschland auf jede einzelne Übersetzung vor Spannung nägelkauend warten müssen und teures Gld für Hardcover ausgeben, ist auf Englisch die erste sechsbändige „Warriors“-Serie um „Firepaw“ und den „ThunderClan“ schon längst als Taschenbuch in einem schönen Schuber erschienen.
    Um die Kinder von Feuerpfote und den anderen Katzen geht es in der zweiten sechsbändigen Serie „Warriors: die neue Prophezeiung“ (ebenfalls bereits als Taschenbücher im Schuber erhältlich).
    Und es geht noch weiter: die ersten Bände der dritten Serie sind als Hardcover erschienen.

    Ich bin jetzt gerade im zweiten Drittel des sechsten Bandes der ersten Serie. Die zweite Serie kam heute vom Versanhdbuchhandel. Lesefutter vom feinsten: ich kann gar nicht aufhören, so spannend sind die Bücher! 😉

  • 11. August 2009 um 18:56
    Permalink

    Andrea?! ich versteh nicht was du damit meinst kannst du mir das ma erklären!?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anti-Spam Quiz:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>