banner ad

Buchbesprechung: Paul Walker – Haustierfotografie

7. Oktober 2010 | By | 1 Reply More

haustierfotografieIn Paul Walkers Ratgeber „Haustierfotografie“ finden fotografische Anfänger als auch Fortgeschrittene die wichtigsten Grundlagen sowie weiterführende Tipps und Tricks.

von Lisa Gomez Ringe

Der Autor behandelt ausführlich alle Grundlagen – vom Equipment wie Kamera, Blitz und Objektiven, über Soft- und Hardware obendrein Requisiten und die Vorteile der digitalen Fotografie. Doch nicht nur das Handwerkszeug ist wichtig, vielmehr erklärt Paul Walker einfühlsam, wie wichtig die richtige Vorbereitung des Shootings ist. Und dazu gehört vor allem der Hauptdarsteller, nämlich das Tier. Kurz wird auf die Pflege des Tiers eingegangen, schließlich soll es sich von seiner besten Seite präsentieren. Aber auch der einfühlsame Umgang, das Wohlergehen und die Sicherheit des Tieres stehen hier an erster Stelle. Ein Fotograf dem es nicht gelingt, das Vertrauen des Tieres zu erlangen wird es schwer haben, seine Seele auf einem Foto einzufangen!

Hinweise zur Wahl der Umgebung, zum Umgang mit den vorhandenen Gegebenheiten wie Hintergründen und Lichtsituation fehlen ebenso wenig wie wertvolle Tipps zur Aufnahmeposition. Wer kennt sie nicht, die von schräg oben aufgenommenen Tierportraits, die keine Stimmung aufkommen lassen? Paul Walker zeigt, wie man es richtig macht.

Zwar beschäftigt sich „Haustierfotografie“ wie der Titel schon sagt nicht ausschließlich mit Katzen, wer sich jedoch ausführlich mit der Materie beschäftigt findet jedoch viele wichtige Hinweise zur Fotografie von Vierbeinern im allgemeinen.
Zu guter letzt erhält der Leser noch Informationen zur digitalen Bildbearbeitung, Retusche und der gelungen Präsentation der Aufnahmen.

Besonders hervorzuheben sind die ausführlichen Informationen zu jedem der im Buch abgebildeten Fotos. Neben der Aufnahmesituation erwähnt Paul Walker hier bei vielen Bildern auch Blende und Belichtungszeit. Der Leser kann so Erfahrungswerte für die eigenen Aufnahmen nutzen.

Mein Fazit: Selbst wer nicht mehr blutiger Anfänger in der Tierfotografie ist wird Spaß an diesem Buch haben und kann noch etwas lernen. Nicht zuletzt die hervorragenden Fotografien des Autors machen das Buch zu einer sehens- aber auch lesenswerten Anschaffung!

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 128 Seiten
Verlag: mitp; Auflage: 2009 (6. Februar 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3826659597
ISBN-13: 978-3826659591
Originaltitel: Pet Photographie NOW!
Größe und/oder Gewicht: 22,6 x 21,6 x 1 cm

Tags:

Category: Buchbesprechung

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

Sites That Link to this Post

  1. Buchtipp zur Haustierfotografie « Pfotenhieb-Blog | 7. Oktober 2010

Leave a Reply

Anti-Spam Quiz: