banner ad

GEWINNSPIEL: Endlich Sommer! Coole Tipps für heiße Tage

30. Juni 2015 | By | 10 Replies More

Die Urahnen unserer Katze waren Wüstenbewohner. Also muss die aktuelle Hitzewelle doch perfekt auf die Natur unserer Stubentiger zugeschnitten sein? Leider leiden Katzen aber genauso unter heißen Sommertagen wie wir Menschen. Wir haben Ihnen einige coole Tipps für heiße Tage zusammengestellt!

Mit diesen Tipps übersteht Ihre Katze die Hitzewelle! Foto: Shutterstock

Mit diesen Tipps übersteht Ihre Katze die Hitzewelle! Foto: Shutterstock

Wussten Sie, dass Ihre Katze keine über den Körper verteilten Schweißdrüsen hat? Sie kann nur über den Pfotenballen Schweiß absondern – und dieser dient weniger zum Kühlen der Körperoberfläche wie bei uns Menschen, sondern vorwiegend zum Markieren des angestammten Revieres.

Katzen verschaffen sich an heißen Tagen also auf andere Art Abkühlung. Bei hohen Temperaturen suchen primär sie schattige Plätzchen, gerne auch mit ein wenig Durchzug. Aktivitäten werden so weit wie möglich vermieden.

Bei extremer Hitze regulieren Katzen ihre Körperwärme durch Hecheln: Durch die schnelle Atembewegung verdunstet Speichel im Rachenraum und verschafft Abkühlung. Zudem wird der fehlende Körperschweiß durch Putzen ausgeglichen: Ist das Fell leicht feucht, hilft die Verdunstungskälte beim Abkühlen. Eventuell ist Ihnen dabei schon einmal aufgefallen, dass Ihre Katze sich primär ihren Ohren widmet. Das hat einen guten Grund: Die dünne, von Kapillaren durchzogene Haut der Ohren ermöglicht es, überschüssige Wärme nach außen zu leiten.

Viel Trinken ist das A und O - besonders für Trockenfutter-Fanatiker! Foto: Shutterstock

Viel Trinken ist das A und O – besonders für Trockenfutter-Fanatiker! Foto: Shutterstock

Doch wie können Sie Ihrer Katze helfen, die heißen Tage zu überstehen?

Bieten Sie Ihr kühle, schattige Plätzchen an, wird Ihre Fellnase diese dankbar für ausgedehnte Nickerchen nutzen. Nicht jede Katze mag Durchzug. Sollte sich Ihr Stubentiger aber primär vor dem Zimmerventilator aufhalten, kann ein weiterer, auf niedrigste Stufe gestellter Ventilator für weitere Abkühlung sorgen.

Spielerische Naturen lieben flache Wasserschüsseln, auf denen Sie kleine Papierbote mit Leckerlis schwimmen lassen können. Plantscherei garantiert – legen Sie auf empfindlichem Holzboden oder Teppich lieber ein dickes Handtuch unter diesen „Katzenpool“!

Nicht zuletzt spielt natürlich die Ernährung eine große Rolle. Katzen, die vorwiegend Trockenfutter fressen, müssen sehr viel mehr Wasser trinken als solche, die mit Nassfutter ernährt werden. Denn mit maximal 4 Prozent Feuchtigkeitsgehalt kommt Trockenfutter dem Wassergehalt der natürlichen Nahrung der Katze nicht im Ansatz nah… Stellen Sie die Trockenfutterpackung darum ganz hinten ins Regal, bieten Sie Ihrer Katze Feuchtfutter an und verwöhnen Sie sie eventuell sogar etwas häufiger mit Ergänzungsfutter in Gelee. Einige Fellnasen nehmen auch mit zusätzlichem Wasser vermengtes Nassfutter gut an. Mehrere, im Haus verteilte, Wasserschüsseln sorgen dafür, dass Ihre Katze (hoffentlich) mehr Feuchtigkeit zu sich nimmt. Wenn Sie Ihr etwas besonders Gutes tun möchten, freut sie sich bestimmt auch über einen speziellen Katzen-Trinkbrunnen!

Wir sind neugierig: Wie übersteht Ihre Katze die Hitze? Welche Tipps haben Sie für andere Pfotenhieb-Leser?

Schicken Sie uns IHRE erfolgreichsten „Coolen Tipps für heiße Tage”!

Vielen Dank für Ihre Teilnahme, das Gewinnspiel ist beendet!

Unter allen Einsendern, die bis 20. Juli 2015 ihren coolen Kommentar hier auf der Pfotenhieb-Website posten, verlosen wir je 1 Exemplar der Katzenbücher aus dem aktuellen CADMOS-Katzen-Newsletter. Geben Sie beim Kommentar bitte an, welches Buch Sie gewinnen wollen. 

Hier können Sie den kostenlosen CADMOS-Newsletter bestellen, um auch in Zukunft regelmäßig informiert zu werden …

Tags: , , , ,

Category: Aktuelle Beiträge, Gewinnspiel, Katzenleben

Comments (10)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Vanessa sagt:

    Interessanter Artikel! Ich wusste zum Beispiel gar nicht, dass Katzen hecheln können. Ich selber habe keine Katze, aber meine Mutter. Sie legt im Sommer, wenn es richtig heiß ist, ein nasses Handtuch auf den Boden. Auf dem machen es sich die Katzen gerne für ein paar Minuten bequem.

  2. Sandra sagt:

    Ich verdünne das Nassfutter immer noch mit ein bißchen Mineralwasser, so nehmnen meine beiden Fellnasen noch etwas mehr Flüssigkeit auf.

  3. Peter sagt:

    Im Sommer sollte man fürs Kätzchen immer für einen gemütlichen Platz im Schatten sorgen (z.B. das Körbchen im Schatten aufstellen oder eine Katzendecke hinlegen.
    Ist es im Haus kühler, dann das Kätzchen nicht nach draußen in die Hitze lassen.

    Den Trinknapf immer wieder mit kaltem Leitungswasser füllen.

    Mein Favorit unter den Büchern wäre: Katzensenioren

  4. Alexandra sagt:

    Meine Tipps für extrem warme Wohnungen (z. B. Dachgeschoss): Nasse bzw. feuchte Handtücher auf den Wäscheständer hängen, evtl. noch einen Standventilator auf niedriger Stufe davorstellen. Der Kühleffekt ist enorm. Und wie schon geschrieben, mehr Wassernäpfe verteilen, aber bitte kein eiskaltes Wasser geben. Das NaFu mit etwas Wasser verdünnen, ungesalzene Hühnerbrühe wird auch sehr gern geschlabbert.

    Oder die Katze mit nassen/feuchten Händen vom Kopf bis zum Schwanz etwas durchmassieren, so dass die Nässe auch an die Haut kommt.

    Mein Buchfavorit: Katzensenioren.

  5. LMH sagt:

    Hallo,
    wir sorgen dafür, dass mehrere Wasserstellen in den Zimmern zu finden sind. Dann rubbele ich die Katze manchmal mit einem feuchten Tuch ab.
    Und natürlich kommt die Katze erst am Abend raus, den Tag verbringt sie in unserer kühleren Wohnung!

    Mein Favorit: Kleine Freiheit vor der Haustür
    VG LMH

  6. Ingrid sagt:

    Ich lasse immer das Badezimmer offen, da sie sich gerne auf die kühlen Fliesen legen, manchmal dunkle ich einen Raum komplett ab, damit die Hitze draußen bleibt.

  7. Sonja sagt:

    er sucht sich ein schattiges Plätzchen mit leichtem Windzug – Katzensenioren …

  8. Martina sagt:

    kalte Handtücher aushängen, Rolladen runter lassen und Nassfutter als Suppe (mit viel Wasser) servieren – eine meiner Katzen lässt sich sogar baden wenns so heiss ist
    Buchwunsch: Katzensenioren oder Kätzchen mit Köpfchen

  9. Janina sagt:

    Ich sorge im Sommer dafür das mein Kätzchen immer ein schattiges Plätzchen hat.
    Oft liegt meine Samtpfote bei Hitze auf dem kühlen Garagen-Betonboden.
    In den Zimmern im Haus sorge ich für angenehme Temperaturen (Jalousien runter um Sonneneinstrahlung zu verringern …
    Frisches Wasser für die Katze zum Trinken ist ein „MUSS“

    Das Samtpfoten-Handbuch wäre mein Wunschbuch

    ——————-(> ” ” <)——————-
    ——————-( =’o'= )——————-
    ——————–(,,)-(,,)——————

  10. Mario sagt:

    Mein Tiger liegt bei großer Wärme immer in der Küche unter der Sitzbank.

    Frisches Wasser und ihr Futter stehen in der Nähe.

    Ich lasse meine Katze bei Hitze immer in Ruhe, dann will ich nicht mit ihr spielen oder kuscheln.

    Das Buch
    „Mit dem Click zum Katzenglück …“
    würde mich sehr interessieren

Leave a Reply

Anti-Spam Quiz: