banner ad

Glückskatze Laura – auf Samtpfoten direkt ins Autorenherz

1. Februar 2016 | By | Reply More

Katze und Mensch verbindet ein ganz besonderes Band. Das weiß auch Autorin und Katzenfreundin Doris Meissner: Zu ihrem Erstlingswert motivierte sie Glückskatze Laura. Pfotenhieb sprach mit der Autorin über Laura, das gleichnamige Werk und die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tierschutzbund, an den 1 Euro von jedem verkauften Buchexemplar geht.

Laura schlich sich langsam aber sicher in das Herz der Autorin Doris Meissner.

Laura schlich sich langsam aber sicher in das Herz der Autorin Doris Meissner.

Sehr geehrte Frau Meissner, Sie haben Ihrer Katze Laura das Buch „Glückskatze Laura“ gewidmet. „Glückskatze Laura“ ist als Hardcover, Softcover und sogar als E-Book erhältlich. Möchten Sie uns Ihr Werk kurz vorstellen?
In meiner Tiergeschichte „Glückskatze Laura“ erzähle ich, wie es der Katzendame Laura gelingt, sich auf Samtpfoten in mein Herz zu schleichen.
Ganz unverhofft steht sie eines Tages vor unserer Terassentür – eine anmutige dreifarbige Katze. Obwohl sie zunächst sehr scheu ist und sich kaum anfassen lassen möchte, gewöhnen wir uns schnell aneinander. Als Laura sich schließlich sogar streicheln lässt, weiß ich, dass es um mich geschehen ist. Nachdem auch mein Mann der schönen Unbekannten nicht widerstehen kann, nehmen wir die Samtpfote bei uns auf. Eine wunderbare Beziehung zwischen Mensch und Tier beginnt, die sich in vielen Momenten der Zuneigung offenbart.
Mit „Glückskatze Laura“ lesen Sie nicht nur eine rührende Geschichte über eine ganz besondere Samtpfote, sondern unterstützen auch den Tierschutz – einen Euro des Buchpreises spende ich direkt an den Deutschen Tierschutzbund.

Wie kamen Sie auf die Idee, ein Buch über Laura zu verfassen?
Wir erlebten so viel Glück und zahlreiche schöne, aber auch besinnliche Erlebnisse mit unserer Laura, dass ich einfach das Bedürfnis hatte, diese zu Papier zu bringen, zunächst nur als Erinnerung für uns selbst. Erst als ich Einiges niedergeschrieben hatte, bemerkte ich, dass daraus mehr werden kann und habe mich erkundigt, ob daraus ein Buch werden könnte. Ein katzenfreundlicher Lektor hat sich die Geschichten angesehen und für eine professionelle Veröffentlichung gesorgt.
Ich möchte den Menschen mit diesem Buch zeigen, wie Tiere unser Leben bereichern und uns glücklich machen. Wenn man von einem stressigen Arbeitstag nach Hause kommt und die Katze auf dem Schoß ihr Schnurrkonzert anstimmt, ist man gleich beruhigt. Katzen zeigen uns aber auch deutlich, was im Leben wichtig ist, und was nicht.

Sie sind auf dem Land aufgewachsen, haben aber über dreißig Jahre keine Katzen gehalten – bis Laura in Ihr Leben trat. Wie hat Laura Sie um den Finger gewickelt?
Sie hat mich gleich an die Samtpfoten meiner Kindheit erinnert. Dreifarbige Kätzchen waren damals schon meine Favoriten. Ihr Fell hat so schön in der Sonne geglänzt, das hat sofort in mir den Wunsch geweckt, sie zu streicheln.
Außerdem war sie so scheu und schreckhaft, was in mir wieder den „Katzenmutterinstinkt“ angesprochen hat. Ich wollte wissen, ob ich noch das Gespür für diese edlen Geschöpfe habe.

"Glückskatze Laura" unterstützt zudem den Tierschutz: 1 Euro von jedem verkauften Exemplar gehen an den Deutschen Tierschutzbund.

„Glückskatze Laura“ unterstützt zudem den Tierschutz: 1 Euro von jedem verkauften Exemplar gehen an den Deutschen Tierschutzbund.

Haben Sie alle im Buch dargestellten Abenteuer tatsächlich mit Ihrer Fellnase erlebt?
Ja, alle Geschichten entsprechen der Wahrheit. Nichts wurde hinzugedichtet. Mit Tieren kann man soviel erleben, wenn man ihnen Aufmerksamkeit und Liebe entgegenbringt.

Laura ist Ihren Angaben nach leider vor zwei Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen… Es muss sehr schwer gewesen sein, Ihr vierbeiniges Familienmitglied gehen zu lassen. Teilen Sie Ihr Leben nun erneut mit einer Katze?
Ja, nach einer halbjährigen Trauerzeit kam bei mir der Wunsch auf, einer Katze aus dem Tierheim ein schönes Zuhause zu schenken. Ich habe die „freche Fritzi“ mit ihren smaragdgrünen Augen gefunden, die ein Jahr unbeachtet im Tierheim lebte und geradezu auf uns gewartet hat.

1 Euro von jedem verkauften Buch gehen an den Deutschen Tierschutzbund. Eine tolle Idee! Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit einer großen Tierschutzorganisation wie dem Tierschutzbund?
Es hat schon etwas gedauert, bis ich den Deutschen Tierschutzbund von meiner Idee überzeugen konnte. Die Dachorganisation der deutschen Tierheime legt natürlich großen Wert darauf, dass ein Projekt, welches das Logo des Tierschutzbundes trägt, auch deren Prinzipien inhaltlich und qualitativ voll entspricht. Aber nachdem der Tierschutzbund das Buch eingehend geprüft und für sehr gut befunden hatte, ging dann alles rasch vonstatten.

Vielen Dank für die Beantwortung unserer Fragen!

Weitere Informationen zum Buch:
„Glückskatze Laura“ von Doris Meissner
Erscheinungsdatum: 20.11.2015
14,80 EUR (Paperback)
ISBN: 978-3-7323-7026-9
22,80 EUR (Hardcover)
ISBN: 978-3-7323-7027-6
5,99 EUR (E-Book)
ISBN: 978-3-7323-7449-6

„Glückskatze Laura“ erschien beim Tredition-Verlag – dort kann das Buch auch direkt bestellt werden
Homepage der Autorin Doris Meissner

Tags: , , , , ,

Category: Aktuelle Beiträge, Buchbesprechung

Leave a Reply

Anti-Spam Quiz: