banner ad

Pfotenhieb: Verabschiedung

1. November 2016 | By | Reply More

Pfotenhieb Web MagazinLiebe Pfotenhieb-Leserinnen und Leser,

Pfotenhieb hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich. 2007 von Katzenfreunden mit dem Ziel, ein unabhängiges Katzenmagazin anzubieten, gegründet haben wir uns von einem PDF-Magazin und eine Website zu einem in Zusammenarbeit mit dem Cadmos-Verlag entstandenen Druckmagazin hochgearbeitet. Ein großer Bestandteil unseres Projektes: Sie als Katzenfreunde und Leser! Sie und Ihre Katzen haben uns in den vergangenen neun Jahren motiviert, uns auf die Sprünge geholfen, konstruktiv kritisiert und Pfotenhieb zu dem gemacht, was es war und ist!

Leider haben die vergangenen neun Jahre auch gezeigt, dass es sehr schwierig ist, ein unabhängiges Magazin zu finanzieren. Mal waren es Artikel zu schädlichen Zusatzstoffen im Katzenfutter, die potentielle Anzeigenpartner verjagt haben, mal war es unser Ziel, Ihnen nur Produkte vorzustellen, hinter denen wir persönlich stehen. Einige kleine, aber feine Online-Shops haben es dennoch gewagt und damit zur Finanzierung unseres Projektes beigetragen! An dieser Stelle vielen Dank dafür! Leider hat es trotz viel harter Arbeit und „Vitamin B“ nie dafür gereicht, das Pfotenhieb-Druckmagazin nach der Einstellung 2013 erneut aufzulegen. Einige idealistische Katzenfachleute haben uns dennoch unterstützt und uns ihre Beiträge ehrenamtlich zur Verfügung gestellt. Ein großer Vertrauensbeweis, ohne den wir es nicht bis hierhin geschafft hätten!

Seit Einstellung des Bookazins wurde das Pfotenhieb-Online-Magazin nur noch mit minimaler Redaktionsbesetzung weitergeführt. Und nun ist es leider auch an der Zeit, dass ich mich von Ihnen verabschiede… Ab dem 1. November 2016 werde ich Sie und Ihre Katzen nicht mehr als Chefredakteurin begleiten. Dies ist ein Schritt, der mir unheimlich schwerfällt. Pfotenhieb hat sich in den vergangenen neun Jahren entwickelt, es gab viele Aufs und Abs, die wir gemeinsam gemeistert haben. Wie viel Zeit vergangen ist, verdeutlicht mir unsere Katze Fleckli Tag für Tag: Zu Pfotenhieb-Gründungszeiten war sie noch eine junge, schreckhafte Katze – nun ist sie eine coole, ältere Katzendame, die schon einiges erlebt hat und für die nichts mehr „neu“ ist. Die Jahre haben viel gegeben und viel genommen (unter anderem auch ihre langjährige Begleiterin Sakura), aber sie zeigt sich immer noch voller Lebensfreude. Als Katzenfreundin liegt mir Pfotenhieb und sein Anliegen, unabhängige und fachgerechte Informationen rund um die Katze zu bieten, sehr am Herzen. Eine Publikation, die ich vor der Gründung „unseres“ Magazins jahrelang gesucht und auch seitdem nirgendwo gefunden habe! Als Mensch werde ich den regelmäßigen Kontakt mit unseren Autoren und Fotografen, dem Pfotenhieb-Gründungsteam und den Kollegen vom Cadmos-Verlag vermissen. Und nicht zuletzt hat Pfotenhieb natürlich auch meinen beruflichen Weg beeinflusst… Es tut sehr weh, eine Tür zu schließen. Die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass eine geschlossene Tür oft andere öffnet und ich bin mir sicher, dass das Projekt Pfotenhieb irgendwann wiederaufleben wird – egal, ob mit einem bekannten Gesicht oder einem neuen, fähigen Nachfolger!

Bis dahin möchte ich Ihnen und Ihren Katzen für die vergangenen neun Jahre danken. Ohne Sie wäre Pfotenhieb nicht das Katzenmagazin, das es ist – vielen Dank dafür! Ihnen und Ihren Vierbeinern alles Gute,

Ihre
Lena Landwerth mit Katze Fleckli

P.S.: Bis zum 1. November 2016 bin ich natürlich noch nach wie vor für Sie da – zögern Sie also nicht, mich bei Fragen direkt zu kontaktieren!

Die bisher erschienenen Pfotenhieb-Bookazine sind nach wie vor direkt über den Cadmos-Verlag erhältlich!

Tags: , ,

Category: Aktuelle Beiträge, Redaktion

Leave a Reply

Anti-Spam Quiz: